Links überspringen

„Patience“ ein Jazzabend mit dem Duo Krupsky – Falk

„Patience“ ein Jazzabend mit dem Duo Krupsky – Falk

Internationales Jazz- Duo mit Thibault Falk (Frankreich, Klavier) und Alexey Krupsky
(Ukraine, Gitarre). 

Alexey Krupsky (Oleksiy Krupsky) wurde 1978 in Kiew geboren. 
Mit 4 Jahren begann er Violine zu studieren und verbrachte viele Jahre in der „Studio Schule“ bei der P.I.Tschaikovsky Konservatorium.  
Mit 7 Jahren erhielt er seine ersten Gitarrenstunden bei dem bekannten ukrainischen Jazzgitarristen und Pädagogen Wladimir Molotkow, mit dem er später als Duettpartner auftrat.
Im Jahr 1999 wurde er Mitglied der Gruppe „Jazz Impression“, mit der er im Jahr 2000 seine erste CD aufgenommen hatte. 
2002 absolvierte er sein Studium an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ im Fach Jazzgitarre in Berlin. Schon während der Studienzeit hatte er viele Auftritte in Berliner Jazzclubs, spielte bei zahlreichen Jazzfestivals und machte Filmmusik-Aufnahmen für ZDF und  ARTE.
Er teilte die Bühne unter anderen mit Giorgio Crobu, Roman Hrynkiv, R.Prasanna, Lulo Reinhardt, Jean-Paul Bourelly, Quique Sinesi, Andrea Marcelli, Max Raabe und Palast Orchester, Katharine Mehrling.
Alexey Krupsky’s Spiel ist stark beeinflusst sowohl von modernem Jazz und Jazz-Fusion, als auch von der Lateinamerikanischen Musik, Flamenco, Gipsy Jazz, Indischen Musik u.a.
Mit diversen Musikprojekten konzertierte er in Frankreich, Polen, Ukraine, Italien, Lettland, Indien, Aserbaidschan, Spanien, Türkei, Dänemark, Schweiz.
In den Jahren 2020-2021 spielete er mehrere Konzerte im Rahmen der Brian Gore’s „Nacht der GItarren“ („International Guitar Night“)
Seit 2011 Jurymitglied, Mitorganisator und Gastmusiker beim Internationalen Gitarrenfestival und Wettbewerb „AprelkieVetvi“ in Kiew.

Thibault Falk komponiert und arrangiert für sein eigenes Quartett (Modern Jazz, CD „Pour
La Chambre d’Aga“ bei Intuition und CD „Sur Le Fil“ bei Unit Records erschienen) und
spielte mit seinem Quartett CD-Release-Konzerte in ganz Europa, unter anderem in London,
Paris, Lyon, Lissabon, Berlin, Kassel, Swinemünde. Er begleitet andere musikalische
Projekte wie Mi Solar (kubanische, Weltmusik), Enrico & Groove (Latin Jazz), Terra Caliente
(Latin, Fusion ), Bérangère Palix & Band (französische Chansons), und weitere. Er war
Mitglied der Band „Mo‘ Blow“ (früher „Sahnefunk“, Tour in London, Liverpool, Paris, Brüssel,
Antwerpen, Norddeutschland, Dresden). Thibault Falk spielte unter anderem mit Kenny
Martin, Michael Clifton, Fuasi Abdul-Khaliq, Ray Blue, Carlos Bica, Michael Kersting. In den
Jahren 2007 un 2008 hielt er sich für musikalische Engagements in Dubai und Lausanne auf.
Seitdem ist er in Berlin und widmet sich wieder seiner eigenen Musik; jetzt auch in diesem
Duo Klavier/Gitarre mit Alexey Krupsky.

Die beiden Musiker haben zusammen ein  Album „Patience“ produziert, welches im
November 2010 bei Hawkills Records erschienen ist.

(Bild: Liya Lysay)

L’écritoire ist seit Januar 2023 tagsüber als Quiche-Haus geöffnet!

Unsere musikalischen Veranstaltungen begleiten wir mit hausgemachten Spezialitäten Küche aus Frankreich.

Unsere Gemüsequiche-Teller mit Beilage sind für 13,00 € zu bestellen!  Unsere Tarte des sœurs Tatins, wie Zitrone-  und Pflaumen-Tarte (6,00 €), werden Ihren Geschmack treffen und die Sehnsucht nach Frankreich wecken! Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Quiches bieten wir auch zum Mitnehmen an. Vorbestellungen für außer Haus können Sie per E-Mail oder per Telefon (030 28 61 05 39) ausrichten.

Schlagwörter:

Datum

Jun 28 2024

Uhrzeit

19:30 - 21:30

Preis

15.00€

Labels

Jazz,
Konzert

Reservierungen

Salon L'Écritoire
Salon L'Écritoire
Telefon
+493028610539
E-Mail
kontakt@lecritoire.de

Weitere Organisatoren

Initiative Musik
Initiative Musik
Webseite
https://www.initiative-musik.de/
Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
Webseite
http://www.kulturstaatsministerin.de