Poesie zwischen den Sprachen Europas mit Zhenja Oks § Elisabeth Ruhe

Poesie zwischen den Sprachen Europas mit Zhenja Oks § Elisabeth Ruhe

Poesie zwischen den Sprachen Europas

 

Gesungene Poesie zwischen Jazz und Weltmusik, Folk und Chanson, Klassik und archaischen Gesängen steht am Sonntag auf dem Programm. Im L‘écritoire werden Zhenja Oks (Komposition, Gesang, Gitarre, Bouzouki) und Elisabeth Ruhe (Komposition, Gesang, Querflöte, Akkordeon) ihr breites Repertoire auf die Bühne bringen. Ihre Lieder entstehen aus Gedichten auf Deutsch, Russisch, Portugiesisch und anderen Sprachen und wie jedes Gedicht eine andere musikalische Umsetzung verlangt, so ist ein Konzert der beiden von musikalisch großer Bandbreite geprägt.

»Vielleicht sind es die allgemein-menschlichen Erfahrungen, die in den Texten zum Ausdruck kommen, die das Publikum miteinander und mit den MusikerInnen ins Gespräch bringen, sodass sich unterschiedliche Lebenswelten und Lebenserfahrungen in und um die Musik treffen. Sie sind beide zugleich Musiker und Komponisten und kommen aus musikalisch und geographisch unterschiedlichen Orten: Zhenja Oks, aus der Ukraine, mit der osteuropäischen Tradition der gesungenen Poesie und experimentellen Formen, und Elisabeth Ruhe, aus Deutschland, mit einer klassischen Ausbildung, Freie Improvisation, Chormusik und Weltmusik. Ihr Repertoire besteht ausschließlich aus eigenen Vertonungen von Lyrik in derzeit zehn verschiedenen Sprachen. Somit lebt ihre Musik interkulturelle Begegnung, denn auch musikalisch fließen verschiedene Prägungen zusammen – „akademisch“ und intuitiv, traditionell und experimentell, Komposition und Improvisation.«

 

Modalitäten des Konzertes:

Selbstverständlich folgt das Konzert den Anweisungen der Coronaverordnung. Der erforderliche Abstand zwischen den Zuhörer*innen wird eingehalten. Das gesamte Publikum muss Masken verwenden. Im Notfall können Masken für 5 Euro erworben werden. Es werden drei Sets à 20 – 30 min gespielt, dazwischen wird ausgiebig gelüftet. Im Anschluss an das Konzert sind die Gäste bei maximaler und konstanter Durchlüftung eingeladen noch zu verweilen (auch open air)  um kleine französische Köstlichkeiten zu sich zu nehmen, die vom L’écritoire gereicht werden, und zu plaudern.

Es wird eine Anwesenheitsliste  ausgelegt, in die sich alle eintragen müssen. Das L’écritoire ist eine private Kleinkunstbühne.

Tickets und Reservierungen:

Tickets müssen reserviert werden durch unsere Webseite, per email  oder Telefonisch (030 28 61 05 39)

Unseren Teller mit Quiche oder Fougace wie unseren Torten sind nach dem Konzert serviert und schon vor diesem oder in Pause bestellbar.

Veranstaltung buchen

Poesie zwischen den Sprachen Europas mit Zhenja Oks § Elisabeth Ruhe (25/10/20) 8 €
Verfügbar Tickets: 15
Der Poesie zwischen den Sprachen Europas mit Zhenja Oks § Elisabeth Ruhe (25/10/20) ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.

Datum

Okt 25 2020

Uhrzeit

18 h 00 min - 21 h 30 min

Preis

12 € / Erm. 8 €
ANMELDEN
QR Code